Deutschland, Bodensee, Bingen, Duisburg

11.11.2016

Kein Karnevalsscherz!

ich bin wieder zu Hause; erleichtert, erschöpft, ergriffen, erstaunt, enttäuscht, verwirrt.

Ich habe ein schönes Zuhause und trotzdem wäre ich lieber am Meer, Füße im Sand und Sonne auf’m Bauch.

Ich möchte mich noch mal GANZ HERZLICH BEI MEINEM BRUDER UND ALL MEINEN FREUNDEN BEDANKEN, die mich auf meinem Weg begleitet und unterstützt haben.

Ohne euch wäre ich nie so weit gekommen.

Wenn ich den Blog überarbeitet habe kommt noch mal eine Info von mir. Oder wenn ich im Flieger nach Sardinien unterwegs bin 🙂

FridolinFun ist bei Trigano abgestellt. Die Reparatur wird bis Januar, Februar dauern. Mein Rad konnte ich in einer Halle trocken stehen lassen, kein Platz mehr im Auto. Ab 22.11. kann ich es abholen, jetzt ist Messe, bis dahin habe ich auch Winterreifen auf meinem Auto.

Meine neue SIM Karte ist bestellt. Die Nummer bleibt bestehen, habe ich heute erfahren.

Ich wünsche euch ein kuscheliges entspanntes WE 🙂

p_20161111_150532.jpg

10.11.

img_20161110_171929.jpg
nah wo bin ich?
img_20161110_172015.jpg
ok, etwas leichter 🙂

p1030254_dxo
Heute Weiterfahrt nach Bingen, 370km, 5std.

Hotel Krone, 1 Nacht, 49€

Hotel Krone, Bingen

Habe keine Lust nach Hause, deshalb bin ich auch so langsam, und das Wetter war nicht dolle, immer wieder Regen. Ich will warm und Sonne. Habe, seit ich aus Rapallo abgefahren bin, Rückenschmerzen, weil er sich so verkrampft. Doof! Hatte ich die ganzen Monate nicht. Will ich nicht!

Ich habe definitiv was falsch gemacht

St. Tropez 17℃, 10h Sonne >_<

hier war ich sehr lecker essen

Restaurant: Zum geschwollenen Herz

9.11.

Ein vor definiertes Ziel erreicht. Heute bin ich zum Rheinfall von Schaffhausen gefahren. Das liegt in der Schweiz, auch wenn es sich sehr deutsch anhört. Leider ohne Sonne,


Sorry für das schlechte Foto. Für das Wetter kann ich nix 🙂

p1030198_dxo

p1030223

p1030194_dxo

p1030216

08.11.2016

Hallo Ihr Lieben. Ich bin sehr froh euch diese Zeilen schreiben zu können. Mein SchutzEngel hat gestern mega Überstunden gemacht. Mein Navigon hat mich Richtung St. Moritz geführt. Kürzere Strecke. Das war keine gute Idee. Am WE hat es geschneit. Die Straßen waren geräumt, bis, ja bis ich mitten im Schnee stand auf 1850 HöhenMeter und nicht weiter wusste. Ich sollte einen Pass, was weiß ich, fahren, der für Hänger gesperrt war. Ich wäre sowieso nicht gefahren, weil die Straße verschneit war. Habe verzweifelt an einer Bushaltestelle geparkt und wusste nicht mehr ein noch aus. Schnappatmung,

Ich habe Sommerreifen drauf. Schneeketten keine. ICH BIN IM SOMMER URLAUB!

Es ist die Hölle. An einer Tankstelle habe ich gefragt was ich tun kann. Sie meinten ich solle zum Autozug Vereina bei Susch fahren, 35km. Habe lange überlegt. Die Straße war verschneit. Wie weit konnte keiner sagen. Bin dann ein paar Meter weiter um die Kurve, immer noch Schnee, wieder verzweifelt angehalten. Dann kam mir die Idee, die Autofahrer zu fragen, die aus der Richtung kamen. Einer meinte dann, ca. 2km dann wird die Straße besser. Ich wieder weiter. Es waren Gott sei Dank nur ca. 1000 Meter. Dann war es nur noch Matsch und wurde immer besser.

Bin ganz vorsichtig gefahren und heile angekommen. Die Fahrt kostete 57 Schweizer Franken. Es war kein Problem auf den Zug zu fahren, es gibt keine Schienen, wie bei der Waschstraße. Es ist wie in einen LKW rein fahren. Ausgekommen bin ich bei Klosters Selfganga. Es lag auf NUR 750 Höhenmeter.

Von da waren es noch 135km.  Die Straßen waren frei und es ließ sich gut fahren. Als ich am Bodensee von der Autobahn abgefahren war, kam noch ein Graupelschauer. Zum Glück konnte ich an der Straße halten. Als ich endlich im Hotel war, war es vorbei mit der Nervenstärke. Ich habe geheult und gezittert und war nur noch fertig. Da half auch kein Ramazotti, gesponsert vom Hotel. Bin heute noch platt.

Link Autoverladung Vereina

Die Fotos sind noch Schweiz:

Heute Morgen war ich beim Doc, mein Dope verabreichen lassen. Ich weiß schon warum ich mich lieber von den Arzthelferinnen spritzen lasse :-\ Egal, auch das ist geschafft. War auf deutsch kein Problem 🙂

16:45

Komme soeben von einer Radtour nach Immenstaad, 44,6km, 2:11h, 38,9 max. Sehr schöne ausgebaute Strecke am See entlang. Bei 4-6℃ sehr kalt an den Händen. Mit neuen Handschuhen VIEL besser. Habe mir alles von der Seele gestrampelt. Jetzt geht es mir besser.


Das Wetter war zwischendurch viel besser, als es hier aussieht.

p1030188

07.11.

Überlingen Hotel Alpenblick, 3 Nächte, 195€

Hotel Alpenblick

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Falls Du zum ersten Mal hier bist laden wir Dich ein mehr über uns zu erfahren:

ikkes welt stellt sich vor

wer sind wir und wenn ja wieviele 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s